GinTonic Attitude

Gin – Botanicals

Im Gegensatz zum Vodka, der möglichst neutral schmecken soll, hat Gin genau das entgegengesetzte Ziel. Er soll so einzigartig schmecken, mit so vielen Aromen wie möglich. Botanicals bezeichnen Aromen, die dem Gin beigefügt werden, um sein individuelles Aroma herzustellen. Neben Wacholderbeeren, die in jedem Gin enthalten sein müssen, zählen Koriandersamen, aber auch Zitronen- oder Orangenschalen zu den am häufigsten verwendeten Zutaten. Einigen Botanicals werden gar Heilkräfte zugewiesen. Die meisten Gins verwenden 6-10 Geschmacksstoffe. Es gibt aber auch Ausnahmen mit bedeutend mehr, so z.B. der Monkey 47, welcher gemäss Hersteller 47 Botanicals enthält (Ginobility, 2011).

Typische Botanicals sind:

  • Wacholder
  • Orange
  • Zitrone
  • Anis
  • Kümmel
  • Fenchelsamen
  • Kreuzkümmel
  • Zimt
  • Lakritze
  • Calamus
  • Lavendel
  • Engelswurz
  • Ingwer
  • Kardamom
  • Kubebenpfeffer
  • Mandeln
  • Bohnenkraut
  • Rosmarin
  • Muskat
  • Iriswurzel
  • Thymian
  • Oliven